08. März 2018 – Nach einer kleinen Unterbrechung …

… durch die eingeschobene Verlosung geht’s heute mit meinem aktuellen Projekt, meinem Raglan-Pulli „lovely dots“, weiter.

In der Zwischenzeit habe ich natürlich fleißig weitergestrickt und -gehäkelt, so dass auch der zweite Ärmel …

beide Ärmel lovely dots

… fertig ist. Also habe ich bis jetzt 110 Punkte gehäkelt und aufgenäht. Aber, soviel steht schon einmal fest, dabei wird es nicht bleiben 😉 !

Ich habe mich dafür entschieden die Ärmel spiegelsymmetrisch zu arbeiten, damit es nicht zu wild wird und die Punkteverteilung auf den Ärmeln, den fertigen Pulli von vorne und hinten betrachtend, exakt gleich aussieht. Bei den türkisen und beigen Punkten war das wurscht (die sind eh spiegelsymmetrisch) nur bei den blauen und rosafarbenen musste ich darauf achten. Das Coole daran ist, dass man sowas nicht kaufen kann 😀 !

Und wie habe ich die Punkte so schön gleichmäßig verteilt aufnähen können? Nun, dafür musste ich mir natürlich erst eine Art Raster aus „Hilfsfäden“ zusammenfummeln. Das sieht dann so …

20180118_111027086_iOS …aus. Warte mal, ich geh‘ mal ein bisschen näher ran…

20180118_090533196_iOS

… damit du besser sehen kannst, wie ich die Fäden eingewoben habe. Ist ’ne blöde Reihen- und Maschen-Zählerei, dauert ziemlich lange und nervt (zumal ich ja weiß, dass ich am Ende die ganzen „Hilfslinien“ wieder rausziehen muss) … aber das fertige Ergebnis beschwichtigt mich dann wieder! Nein, das trifft es nicht ganz … ich habe mega-gute Laune, wenn ich sehe, dass es was geworden ist 😀 😀 😀 !!!

Und weil ich es so schön finde, das Ganze noch einmal aus der Nähe und ohne Hilfslinien:

20180211_103202531_iOS

Da ich grundsätzlich ohne rechts-links-Bündchen arbeite, musste ich mir was für den unteren Ärmelsaum ausdenken. Du weißt ja, bei glatt rechts gestrickten Teilen, rollt sich der ja immer so doof auf! Ich habe ein bisschen recherchiert und bin auf die sogenannten Krebsmaschen gestoßen. Die werden einfach von links nach rechts an den Saum gehäkelt…

20180105_141042554_iOS

… und schon rollt sich der ganze Käse nicht mehr so ein. Ein klitzekleines bisschen schon, aber das werde ich zum Schluss brachial platt bügeln … und zwar solange bis das Eisen heftig stöhnend Dampf ablässt 😉 !!!

So weit – so gut … das wär’s für heute! Nächste Woche geht’s mit dem Vorder- oder Rückenteil weiter. So viel sei schon einmal verraten, der Pulli wird beidseitig zu tragen sein.

Bis dahin wünsche ich dir eine schöne Zeit und grüße dich ❤ -lich

Petra

verlinkt mit: RUMS , maschenfein und Stricklust

10 Gedanken zu “08. März 2018 – Nach einer kleinen Unterbrechung …

  1. !!!! Bist Du denn des Wahnsinns?!?!?!? Hammer! Das setzt doch dem ganzen Slow-Fashion/ Selbermach-Hype die Krone auf! Mit kleinster Nadelstärke, grösstmöglichem Aufwand und einer Detailverliebtheit die ihresgleichen sucht!!! Nein, sowas gibts definitiv nicht zu kaufen, und wenn, dass eher in einem Museum…Das wäre dann auch mein Gedanke dazu: Anziehen? Nein, Ausstellen! Am Besten hinter Glas, damit es auch niemals kaputt gehen kann, ausbleicht oder verstaubt!
    Meine allergrösste Hochachtung,
    Antje von lelonuk

    Gefällt mir

    1. Hallo Antje,

      Grundgütiger – ich heul‘ gleich 😉!!! Tausend Dank für deinen großartigen Kommentar und für die Zeit, die du dir dafür genommen hast! You made my day 😄😄😄!!! Und nur für dich, gebe ich mir beim Vorder- und Rückenteil besonders viel Mühe 😉! Mach‘ dir einen schönen Abend!

      Petra

      Gefällt mir

    1. Hallo Kirsten,

      vielen Dank für dein schönes Kompliment! Geht mir runter wie Öl 😉!!! Und ja, das war wirklich sehr viel Arbeit und hat auch ziemlich lange gedauert, aber in der Hauptsache geht’s mir darum, was zum „Fummeln“ zu haben uns wie viele Pullis braucht ein Mensch schon. Da kann der einzelne schon mal etwas länger dauern 😉!

      ❤-liche Grüße zurück

      Petra

      Gefällt mir

    1. Hallo Fräulein Wunderherz 😉,

      vielen Dank ❤! Mit vor Stolz geschwellter Brust, werde ich mich dann mal ans Vorder- und Rückenteil machen! Ich wünsche dir einen schönen Abend 😊!

      Gefällt mir

  2. Ok, Strickwahn beschreibt es tatsächlich treffend! Ich bin baff, habe selbst eine Tendenz zur Detailverliebtheit, aber soviel „extra“ Aufwand hab ich noch nie gemacht. Ich bin zum ersten Mal auf deinem Blog – die Wolle kaufst du schon noch oder wird die zuerst handgesponnen und gefärbt? 😉

    Gefällt mir

    1. Hallo Kathrin,

      vielen Dank für dein Kompliment … ich hoffe mal, dass es eins ist 😉!!! Bei mir paart sich die Detailverliebtheit auch noch mit einem leicht krankhaften Hang zum Perfektionismus! Schwierige Kombination, wenn man auch irgendwann mal fertig werden will 😉! In der Hoffnung, dass es nicht das letzte Mal war, wünsche ich dir einen schönen Tag!

      Petra

      Gefällt mir

    1. Liebe Andrea,

      erst einmal entschuldige bitte, dass meine Antwort so lange auf sich warten ließ, aber wir waren bis gerade ganze 6 Tage offline 😣! Dafür aber jetzt umso herzlicher … Vielen Dank für dein schönes Kompliment – ich hoffe, dass der Pulli schön wird. Ist ja ein „Resteprojekt“ und könnte für den einen oder anderen farblich ein bisschen wild werden. Mach‘ dir einen schönen Abend 😊!

      ❤-liche Grüße

      Petra

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s