21. November 2017 – Mein Raglanpullover „juicy cherries“

Fast drei Monate ist es her, dass ich mit diesem Pullover begonnen habe … und nun ist es endlich vollbracht! Mein Mammut-Projekt „juicy cherries“ 🍒🍒🍒 ist abgeschlossen 😃😃😃!

Du fragst dich vielleicht: „Warum um Gottes Willen gibt diese Trulla ihren Pullis Namen?“ Ich glaube, dass liegt darin begrĂźndet, dass ich soviel Herzblut in die ganze Sache reinstecke und erst zufrieden bin, wenn der Pulli in meinen Augen perfekt ist. Das impliziert aber eben auch eine nicht unerhebliche Zahl an Fehlversuchen, wenn ich mir mal wieder irgendwas neues ausgedacht habe und das damit verbundene Aufribbeln beschleunigt die Sache auch nicht unbedingt 😉! Sind die Teile dann aber irgendwann fertig, bin ich eigentlich immer sehr zufrieden. Über die lange Zeit ist mir der Pulli dann ans ❤ gewachsen. Und da Dinge, die uns wichtig sind gerne liebevoll „benamt“ werden  (manche Menschen verpassen ja sogar ihren Autos Namen) ist es mir ein inneres BedĂźrfnis dem nachzukommen 😉! Was die Namen an sich angeht, lässt sich sicherlich unterschiedlicher Auffassung sein, aber Ăźber Geschmack kann man ja bekanntlich nicht streiten 😊! FĂźr mich hĂśrt sich „juicy cherries“ eben einfach besser an als „saftige Kirschen“. Wäre ich Engländerin oder Amerikanerin wĂźrde ich ihn vielleicht „cerises juteuses“ nennen … wer weiß 😉!

Und warum hat’s so lange gedauert? Nun, erst einmal sind meine Pullis durch die Bank sehr aufwendig und zweitens ist es nicht so, dass ich den ganzen Tag brav vor mich hinwerkele. Ich denke, ich komme im Schnitt auf eine Stunde Handarbeit pro Tag … mal mehr, mal weniger, mal gar nicht! Und manchmal sind der Pulli und ich auch vĂśllig gegensätzlicher Ansicht, was das Umsetzen meiner Ideen angeht. Dann sträubt er sich und es kommt unweigerlich zu einem heftigen Streit. Das wiederum fĂźhrt dann dazu, dass ich beleidigt bin und mehrere Tage nicht mit ihm spreche. Ich bin schließlich eine Frau … und neige damit zum tagelangen „Rummucksen“ 😉! Aber dann denke ich noch mal Ăźber alles nach, gehe in mich und dann wieder auf ihn zu. Schlussendlich kommen wir dann fast immer zu einem beide Seite zufriedenstellenden Ergebnis! Oh Gott, was schreibe ich hier eigentlich? Ich bin ein Freak 😜!!!

Nun aber genĂźg der wortreichen und teilweise sinnfreien AusfĂźhrungen … her mit dem Pulli 😊 – tatatataaaa, da is‘ er, der Gute:

juicy cherries 2

Die Ärmel sind in einer Art „all-over-Druck“ Ăźber und Ăźber mit Kirschen besetzt (sehr aufwendig!!!), die ich einzeln gehäkelt, vernäht (492 Fäden!!!) und schließlich aufgenäht habe:

Kirschen all over 2

Auf dem Vorderteil prangt eine große, halbrunde Bauchtasche, die ich ebenfalls mit einer gehäkelten Kirsche verziert habe:

Bauchtasche instagram

Der Kragen ist – wie sollte es auch sonst sein – gehäkelt und der notwendige rĂźckwärtige Schlitz (sonst wäre „birnentechnisch“ kein Durchkommen gewesen 😉) mit Kirschlättern und einer -blĂźte verziert:

JC Kragen hinten und vorne

Der Vollständigkeit halber, zeige ich dir auch noch die leicht ßberbelichtete Rßckenansicht:

juicy cherries RT

Das kleine Label am unteren Rand habe ich in einem Stoffgeschäft gefunden. Und da es so gut passte…

label made by me

… hab‘ ich’s halt auch noch drauf gezimmert 😉!

Rückblickend muss ich sagen, dass ich die Kombination aus Häkelapplikationen und Strick richtig cool finde 😍. War ja schon das zweite Mal (siehe auch mein Pulli sunny marguerites ). Allerdings ist es auch mega-aufwendig und nicht mal eben so nebenbei gemacht.

So, auf geht’s zu neuen Ufern. Mein nächstes Projekt wird mit Sicherheit deutlich schneller fertig sein. Und so viel sei schon verraten: Es wird winterlich ❄☃❄☃!!!

Ich wünsche dir wie immer eine schöne Zeit 😉❤😍!

verlinkt mit: creadienstag , HOT , Meertje , HäkelLine und maschenfein

2 Gedanken zu “21. November 2017 – Mein Raglanpullover „juicy cherries“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s