01. September 2017 – cherries all-over

Tasche mit LogoWenn du über Freutag auf meinem Blog gelandet bist, findest du hier die Anleitungen für meine Tasche „giant cherry“. Wirfst du dann auch noch einen Blick auf die Seitenleiste kannst du mittlerweile auch noch einiges mehr entdecken. Ansonsten geht’s im Folgenden bereits um mein neues „Projekt“ 😀 !

 

Kirschenring

Wie du siehst habe ich mittlerweile einiges an Kirschen 🍒🍒🍒 fertiggestellt. Ist zwar nur ein Bruchteil – vielleicht ein Drittel – aber immerhin 😀 !!

Fertig gestrickt sind auch die beiden Raglanärmel in wollweiß. Und die will ich ja mit den Kirschen sozusagen „all-over-bedrucken“!

Also habe ich mir den ersten Ärmel geschnappt…

Raster juicy cherries

… und mir ein Raster „gebaut“. Das ist echt sehr anstrengend für meine alten Augen, sodass ich immer nur 4 – 6 Hilfslinien auf einmal machen kann. Danach verschwimmen diese winzig kleinen Maschen derartig, dass ich es gut sein lassen muss. Aber aus meiner Erfahrung mit sunny Marguerites , geht eben nix ohne diese Markierungen, weil sonst alles krumm und schief wird. Und wer meinem Blog regelmäßig liest, der weiß, dass ich das absolut gar nicht leiden kann. Aber so was von gar nicht!!! Immer schön symmetrisch lautet die Devise 😉 !! Tatsächlich bin ich so eine, die beim Anblick eines schief aufgehängten Bildes dezent „wuschig“ wird. Ich muss dann immer dahin glotzen und kann mich nur mühsam davon abhalten aufzustehen, um das Bild gerade zu hängen! Das ist anstrengend 😉 !!! Jaaa, da staunse, diese bemitleidenswerten Freaks gibt’s nicht nur bei Loriot …  😀 !

Wenn du jetzt mal genau hinschaust…

Raster

… dann erkennst du nicht nur die horizontalen sondern auch die vertikalen Hilfslinien. Und in die kleinen Quadrate, sie so entstehen, passt genau – wer hätte es gedacht – eine Kirsche 🍒!

Ich hab‘ übrigens schon mit dem Aufnähen angefangen…

Kirschen teilw. aufgenäht

… und so weit bin ich jetzt 😀 ! Wie du auf dem Foto erkennen kannst, muss ich mal wieder mit transparentem Nähgarn arbeiten. Horror!!! Ich. Hasse. Transparentes. Nähgarn. In meinen Augen ist es ätzend zu verarbeiten und tatsächlich derartig transparent, dass ich es nur gegen Licht sehen kann. Ohne Patent-Nähnadel, könnte ich komplett einpacken, denn das Einfädeln eines einzigen Fadens würde bis Weihnachten dauern! Aber ich habe mir mittlerweile eine Technik angeeignet, bei der ich komplett ohne Knoten in den Fadenenden nähen kann. Ohne Sch… , ich fühle das eher, als dass ich es sehen kann!!! Aber wenn die Kirsche dann erstmal auf den Ärmel genäht ist, ist das Ergebnis wirklich überzeugend! Also lautet die Devise: „Weiter angestrengt ins verschwommene Nichts starren 😉 !!!“

So, dann werde ich mal weiter Kirschen häkeln, um sie anschließend im Blindflug auf’s Gestrick zu „zimmern“ 😀 !!!

In diesem Sinne wünsche ich dir wie immer einen schönen Tag 🔅❣❣❣

2 Gedanken zu “01. September 2017 – cherries all-over

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s