19. Juni 2018 – neues Projekt startet

juicy cherries 2

 

 

Wenn du daran interessiert bist, wie ich diesen Pulli gemacht habe, dann klicke bitte hier .

 

 

 

Hier geht’s nun aber mit meinem neuen Projekt weiter. Diesmal soll’s zur Abwechslung mal kein Raglanpullover, sondern ein sommerliches Teil in der Farbe „rot“ mit weißen Kontrastierungen werden. Also sind kurze Ärmel angesagt und die sollen auch noch mit einer schön eingesetzten Armkugel glänzen. Ich hatte mich ja schon bei meinem Pulli colourful daisies daran versucht, aber so richtig zufrieden war ich damit nicht.

Dementsprechend mustes zuerst einmal ein vernünftiger Schnitt her, der bestmöglich wie auf den Leib gestrickt wirkt. Weil ich aber nicht die geringste Ahnung von Schnittkonstruktion habe, musste ich mir was einfallen lassen. Hab‘ ich mir auch – zugegebenermaßen außerordentlich laienhaft – aber was zählt ist das Ergebnis 🙂 !!!

Gedacht – getan, habe ich ein altes, aber außerordentlich gut sitzendes, Shirt von mir in seine Einzelteile zerlegt …

20180317_081750025_iOS

… den Schnitt abgenommen und mir sozusagen zur Überprüfung der Passform einen Prototypen erstellt … aus was willst du gar nicht wissen 😉 !

20180312_105240515_iOS

Nachdem ich den anprobiert hatte und nur mit Hilfe meines Mannes wieder raus kam (ist nämlich eine Leinwand-Bindung, die sich im Gegensatz zu Strick kein bisschen dehnt), stand fest: „Jawoll, so geht’s!!!“

Beginnen wollte ich mit den Ärmeln. Also habe ich mir den entsprechenden Schnitt erstellt …

20180317_082300382_iOS

… und dann losgestrickt. Das Ergebnis siehst du hier:

20180317_083001410_iOS

Und weil sich das Ganze mal wieder tierisch eingerollt, musste ich den Ärmel für das Foto feststecken. Das Einrollen der Armkugel ist kein Problem, da sie ja eingenäht wird und dann rührt sich da gar nix mehr! Ganz im Gegenteil zum unteren Saum … da musste ich ran und bin dem zuvor jämmerlichen Anblick mal wieder mit Krebsmaschen zu Leibe gerückt.

20180324_105119918_iOS

Ist wirklich erstaunlich, wie gut die gegen das Einrollen helfen. Und selbst wenn der Saum nicht glatt wie ein Brett liegt, am Ende werden die Enden ja eh zusammengenäht und dann passt’s scho‘ 😉 !

Warum ich den Saum, der ganz nebenbei nicht so bleiben wird, weiß kontrastiert habe, erfährst du beim nächsten Mal!

In diesem Sinne wünsche ich dir wie immer eine schöne Zeit und grüße dich ❤ -lich

Strickwahn-Petra

verlinkt mit: Creadienstag , HOT , Dienstagsdinge und maschenfein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s