Strickwahn

28. Mai 2019 – Fische häkeln

Heute gibt’s mal einen erfrischend kurzen Post 😉 ! Ich zeige dir nämlich nur wie du diese …

… Fisch-Applikation häkeln kannst. Die sind wirklich mega-einfach, schnell gemacht und macht sich – irgendwo appliziert – echt gut 🙂 !

Anleitung Fisch

Material: irgendwelche Garnreste (Je dicker die Wolle, desto größer der Fisch!)

Du schlägst 10 Luftmaschen + 1 Wendeluftmasche = 11 Luftmaschen an. Danach häkelst du 1 Kettmasche, 1 halbes Stäbchen, 1 Stäbchen, 1 halbes Doppelstäbchen, 2 Doppelstäbchen, 1 halbes Doppelstäbchen, 1 Stäbchen, 1 halbes Stäbchen, 1 feste Masche und eine Luftmasche. Danach drehst du die Arbeit um 180 Grad und arbeitest auf der anderen Seite der Luftmaschenkette quasi gespiegelt zurück, also 1 feste Masche, 1 halbes Stäbchen, 1 Stäbchen, 1 halbes Doppelstäbchen, 2 Doppelstäbchen, 1 halbes Doppelstäbchen, 1 Stäbchen, 1 halbes Stäbchen und eine Kettmasche.

Für den Schwanz arbeitest du aus der letzten Kettmasche heraus 5 Luftmaschen (Die letzten 3 Luftmaschen stehen dabei für ein Stäbchen.). Dann häkelst du noch 1 weiteres Stäbchen in die 2. Luftmasche und ein halbes Stäbchen + 1 feste Masche in die erste Luftmasche, befestigst den halben Schwanz mit einer Kettmasche am Körper und wiederholst das ganze für den zweiten Teil des Fischschwanzes. FERTIG 🙂 🙂 🙂 !!!

Wenn du möchtest nähst du dann noch ein Wackelauge auf!

Ich habe meine Fische auf einen türkisen, tunesisch gehäkelten Untergrund gezimmert …

… noch ein paar Wachsperlen aufgenäht und was daraus geworden ist, zeige ich dir beim nächsten Mal 😉 !

Bis dahin wünsche ich dir eine schöne Zeit und grüße dich wie immer -lich!

Strichwahn-Petra

verlinkt mit: maschenfein , HoT , Liebste Maschen , Creadienstag und DvD