Blog

16. November 2016

Ich hab‘ mir die Rosen nochmal vorgenommen, weil die ursprüngliche einfach zu dick und schwer war. Da ich ein ungezwirntes Garn verwende, hatte ich die Möglichkeit es zu spleißen. Vom eigentlich 6-fädigen Garn sind nur 3 Fäden übriggeblieben. Hört sich einfach an, ist aber eine ziemlich popelige Sache! Das Ergebnis sieht wie folgt aus:

wp_20161116_001

Ist zwar kleiner – wirkt aber sehr viel feiner und ist eben auch nur noch halb so schwer! Ich kann sie auf den Schalkragen nähen ohne dass der Ärmste unter Stöhnen zusammenbricht! Hoffe ich zumindest…

14. November 2016

So, die Maschenprobe für den Pullover in glatt rechts ist fertig. Ich denke, dass ich den Schalkragen 2 rechts / 2 links stricken muss, damit er sich nicht aufrollt. Vielleicht verarbeite ich das Garn auch doppelfädig damit es schön „brettig“ wird, denn der Kragen muss die schweren Rosen tragen ohne lappig runter zu hängen. Auch dafür ist die Maschenprobe fertig. Außerdem habe ich schon mal so eine Rose gehäkelt. Da gibt’s auf jeden Fall noch Verbesserungspotential. Sie ist für meine Zwecke zu groß und die Blütenblätter zu wenig ausgearbeitet. Mal schauen, was ich da so hinfummeln kann.

wp_20161114_016

Aber jetzt muss erst einmal alles gewaschen werden. Maschenproben von Garnen mit hohem Baumwollanteil müssen immer gewaschen werden, da das Material schrumpft und sich damit die Maschenprobe verändert. Will heißen: eine gewaschene Maschenprobe hat im Vergleich zu einer ungewaschenen mehr Maschen und Reihen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s